Begegnung mit Gästen aus Togo

Nach einer Reise von sächsischen und bayerischen Gemeindegliedern im Jahr 2016 nach Togo war es den Teilnehmern ein grosses Bedürfnis, einige Mitglieder der togoischen Partnergruppe im Gegenzug in unsere Kirche einzuladen. Dies ist nun gelungen. Vom 21. Juni bis 3. Juli waren Kossiwa Kaloba, Alexis Enekona und Pfarrer Late Lawson unsere Gäste. Sie besuchten in Begleitung von Pfarrer Thoralf Spiess die Gemeinden Erlangen, Nürnberg, Bad Grönenbach, München 1 und Chemnitz. Dabei konnten sie alle Teilnehmern der deutschen Reisegruppe vom Jahr 2016 wieder treffen. In allen besuchten Gemeinden kam es stets zu lebhaften und auch persönlichen Begegnungen.

v.l.n.r. Kossiwa Kaloba, Kirchenpräsident Martin Heimbucher, Pfarrer Late Lawson, Heidrun Kube, Alexis Enekona beim Empfang der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen in der Ev.-reformierten Kirche zu Leipzig

v.l.n.r. Kossiwa Kaloba, Kirchenpräsident Martin Heimbucher, Pfarrer Late Lawson, Heidrun Kube, Alexis Enekona beim Empfang der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen in der Ev.-reformierten Kirche zu Leipzig

Ein Höhepunkt der Reise war aber schliesslich der dreitägige Besuch der Generalversammlung des Weltbundes Reformierter Kirchen (WGKR) in Leipzig. Hier erlebten unsere Gäste nicht nur die weltweite Verbundenheit der reformierten Kirchen, sondern auch die aktuellen Fragestellungen, mit denen die Mitgliedskirchen in ihrer Heimat konfrontiert sind. Klimaerwärmung, häusliche Gewalt, Unterdrückung von Minderheiten – das sind nur einige wenige Themen, die unter den etwa 600 Delegierten der Weltversammlung diskutiert wurden.

Pfarrer Thoralf Spiess wird zu den Gemeindenachmittagen in Chemnitz (12.7.) sowie in Zwickau (15.7.) von den Begegnungen und der Generalversammlung der WGKR berichten.